Header USZ

Pflegeexperte/in für Bettenstation Gastro-, Nephro- und Endokrinologie 80-100%

per sofort oder nach Vereinbarung

Ihre Hauptaufgaben

  • Führung des Pflegeprozesses vom Eintritt bis zum Austritt und Gewährleistung der Kontinuität und Koordination in Zusammenarbeit mit den Bezugspflegepersonen und weiter am Patientenprozess beteiligten Fachpersonen
  • Sie unterstützen und fördern das Pflegeteam in komplexen Pflegesituationen z.B. Patienten mit fortgeschrittenen Lebererkrankungen
  • Gewährleisten einer patientenorientierten und professionellen Pflege in allen drei Dienstschichten
  • Sicherung und Entwicklung der Pflegequalität auf der Bettenstation in enger Zusammenarbeit mit der fachführenden Pflegeexpertin und dem Pflegeexpertenteam
  • Einführung und Umsetzung fachlicher Konzepte, themenspezifischer Neuerungen, Durchführung von Kurzweiterbildungen und Fallbesprechungen
  • Sie sind Mitglied im Shared Governance Führungsteam der Abteilung und haben sowohl Mitgestaltungsmöglichkeiten als auch Mitverantwortung für das Erreichen der Abteilungsziele

Ihr Profil

  • Selbständige, verantwortungsbewusste und belastbare diplomierte Pflegefachperson HF/FH mit Berufserfahrung in internistischen Fachgebieten
  • MScN abgeschlossen oder in Ausbildung oder äquivalente fachvertiefende Weiterbildung
  • Ihrer Vorbildfunktion sind Sie sich bewusst und gewährleisten mit Ihrem zusätzlich erworbenen Wissen und Können eine evidenzbasierte, individuelle Pflege und Sie haben die Bereitschaft, dieses Wissen mit Ihren Teamkollegen zu teilen und diese gezielt zu unterstützten
  • Gemeinsam mit dem interdisziplinären Team übernehmen Sie die Verantwortung für die Patientinnen und Patienten und engagieren sich für die Umsetzung einer patientenorientierten und professionellen Pflege
  • Ausgeprägtes Qualitätsbewusstsein, gute organisatorische und kommunikative Fähigkeiten gehören zu Ihren Stärken
  • Sie schätzen einen dynamischen Arbeitsalltag, sind flexibel und belastbar

Unser Angebot

Wir bieten Ihnen eine vielseitige Aufgabe in einem anspruchsvollen und universitären Umfeld. Welches geprägt ist von hohem Engagement für die Patienten, Selbständigkeit, Flexibilität und Verantwortngsbewusstsein. Ein motiviertes Team unterstützt Sie in allen Belangen und sie werden gezielt gefödert. Wir bieten Ihnen ein breites und vielseitiges Lern- und Entwicklungsumfeld, dass Sie selbst mitgestalten können.

  Mehr
KiTA vor Ort
KiTA vor Ort
Vergünstigte <br/>Sport-<br/>angebote
Vergünstigte
Sport-
angebote
Vergünstigte <br/>Verpflegungs-<br/>möglichkeiten
Vergünstigte
Verpflegungs-
möglichkeiten
Weiter-<br/>bildungs-<br/>möglichkeiten
Weiter-
bildungs-
möglichkeiten
Spezielle-<br/>Versicherungs<br/>konditionen
Spezielle-
Versicherungs
konditionen
Events
Events

Weitere Auskünfte

Für Fragen steht Ihnen Frau Natascha Frick, Abteilungsleiterin Pflege C Ost IV (044 255 34 74) oder Ramona Odermatt, Fachführende Pflegeexpertin MB AST (044 255 13 34) gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung

Claudine Schweizer
Claudine Schweizer
HRM Recruiting

Über das USZ

Das UniversitätsSpital Zürich ist eines der grössten Spitäler in der Schweiz. Unsere über 8000 Mitarbeitenden setzen sich täglich für das Wohl unserer Patienten ein. Mehr als 42300 stationäre Patientinnen und Patienten und rund 630000 ambulante Konsultationen pro Jahr zeugen von dem grossen Vertrauen in das USZ und seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Bei uns finden Sie ein attraktives und herausforderndes Umfeld für Ihr Wissen und Können.

Zu den Dienstleistungen der Klinik für Nephrologie gehören die konsiliarische ambulante Beurteilung von Nierenkrankheiten, die stationäre Behandlung von Nierenleiden, die Behandlung des Nierenversagens mittels akuter und chronischer Hämodialyse, die Nierentransplantation und ein Lebendspenderprogramm. Die Klinik engagiert sich in der Aus-, Weiter- und Fortbildung von Studenten und Ärzten. Die Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen vererbte Nierenerkrankungen (vorab die autosomal dominante polyzystische Nierenerkrankung), Nierentransplantation, Entzündungsmechanismen und Nierensteine. Mehr