Header USZ

Medizinphysiker*in Strahlenschutz in der Nuklearmedizin 60-100%

per 1. Mai 2021 oder nach Vereinbarung

Ihre Hauptaufgaben

  • Technischer Strahlenschutz in Diagnostik, Therapie, Personal und Umwelt 
  • Organisation von Qualitätskontrollen und Qualitätssicherung diverser Messgeräte und Scanner
  • Dosimetrie-Planung der Therapien sowie Handhabung und Organisation der radioaktiven Abfälle
  • Unterstützung aktueller Forschungsprojekte und klinischer Studien mit neuen Therapien und Diagnoseverfahren

Ihr Profil

  • Hochschulabschluss in Physik
  • Ausbildung in Strahlenschutz ist Voraussetzung
  • Abschluss in Medizinphysik oder fortgeschritten in der Ausbildung 
  • SGSMP Fachanerkennung oder Sie sind interessiert, diese zu erlangen
  • Erfahrung in der medizinischen Bildgebung (PET, SPECT, MRI, CT) 
  • Praktische Erfahrung im Bereich Kernphysik, Strahlenschutz, Medizinphysik und der Handhabung von Strahlenquellen sind von Vorteil
  • Motivierte, technisch versierte und kommunikationsstarke Persönlichkeit
  • Teamorientiert, zuverlässig, eigeninitiativ und belastbar
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Unser Angebot

Die Klinik für Nuklearmedizin verfügt über eine moderne apparative Infrastruktur mit 4 PET/CT, 1 PET/MR, 2 SPECT/CT, 1 Herz SPECT, 1 320 Zeilen CT, 1 3T Premier MRI Scanner sowie 2 Produktionsstätten für PET Radiopharmazeutika mit Zyklotron. 
Wir bieten Ihnen einen interessanten Arbeitsplatz in einem interdisziplinären Team in einem universitären, spitzenmedizinischen Umfeld. Es besteht die Möglichkeiten an wissenschaftlichen Studien mitzuarbeiten und solche auch selber zu gestalten. Aufgrund der aussergewöhnlich breitgefächerten Infrastruktur der Klinik für Nuklearmedizin mit 2 MRI Geräten, besteht auch auf diesem Gebiet die Möglichkeit sich im Rahmen von Forschungsprojekten oder der klinischen Routine zu betätigen. 
Wir bieten attraktive Anstellungsbedingungen sowie verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten. Wir arbeiten in einer international hoch-kompetitives Forschungsumgebung in enger Kooperation mit der Universität Zürich, der ETH Zürich und dem Paul Scherrer Institut zusammen, woraus sich immer neue spannende Projekte entwickeln.
Wenn Sie in einem spitzenmedizinischen Umfeld mitarbeiten wollen, in dem Sie gefordert und gefördert werden, freuen wir uns auf Ihre Online-Bewerbung. Mehr
KiTA vor Ort
KiTA vor Ort
Vergünstigte <br/>Sport-<br/>angebote
Vergünstigte
Sport-
angebote
Vergünstigte <br/>Verpflegungs-<br/>möglichkeiten
Vergünstigte
Verpflegungs-
möglichkeiten
Weiter-<br/>bildungs-<br/>möglichkeiten
Weiter-
bildungs-
möglichkeiten
Spezielle-<br/>Versicherungs<br/>konditionen
Spezielle-
Versicherungs
konditionen
Events
Events

Weitere Auskünfte

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Frau PD Dr. sc. nat. Valerie Treyer, Oberassistentin, gerne zur Verfügung. 
Telefon +41 44 255 40 15

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung

Tanja Greissenegger
Tanja Greissenegger
HRM Recruiting

Über das USZ

Das Universitätsspital Zürich ist eines der grössten Spitäler in der Schweiz. Unsere über 8'500 Mitarbeitenden setzen sich täglich für das Wohl unserer Patienten ein. Knapp 43'000 stationäre Patient*innen und rund 700'000 ambulante Konsultationen pro Jahr zeugen von dem grossen Vertrauen in das USZ und seine Mitarbeiter*innen. Bei uns finden Sie ein attraktives und herausforderndes Umfeld für Ihr Wissen und Können.

Bildgebende, funktionelle Untersuchungen am Patienten mit radioaktiven Substanzen. Mittels Szintigraphie, SPECT und PET können wir biochemische Vorgänge im Körper sichtbar machen und dank der Kombination mit schnittbildgebenden Verfahren wie CT und MRI anatomisch genau im Körper lokalisieren. Diese sogenannten Hybridbildgebungsverfahren wurden bei uns entwickelt und weltweit als erstes klinisch eingesetzt in der Krebs- und Herzdiagnostik. Neben der Diagnostik aller Organe führen wir auch Therapien durch (Theragnostik), häufig bei Schilddrüsen-, aber zunehmend auch bei anderen Krebserkrankungen. Um unsere Dienstleistungen noch näher an die Patienten zu bringen, betreiben wir das PET/CT an drei verschiedenen Standorten. Damit können wir unseren Patienten im (w)örtlichen Sinne ent-gegenkommen. Wenn immer möglich und gewünscht, werden wir die Patienten Wohnort bezogen an den nächstgelegenen PET-Standort aufbieten, also entweder USZ-Zentrum (Rämistrasse), Wagi (Schlieren) oder Wollishofen (Bahnhof). An allen Standorten profitieren die Patienten von modernster PET-Technologie. Planung, Befundung und Berichtversand erfolgen in allen Fällen weiterhin in gewohnter Qualität durch das erfahrene Team der Nuklearmedizin USZ. Mehr